Pgi e-Sport Auftackt in Berlin
0

Pgi e-Sport Auftackt in Berlin

Jul 26 ninjamansan  

Liebe Spieler-Nation,

Gestern hat zum allererstenmal die Spiele zur WM Players Uknown BattleGround in Berlin begonnen (25.07. bis 29.07.2018). Die nächsten Tage noch kämpfen die 20 qualifizierten Teams um insgesamt 2 Millionen USD.

Das ganze findet in der Merzedes Benz Arena in Berlin statt. Dort spielen die Teams in einem LAN-Netzwerk, ohne eine Latenz, wofür wir Sie sehr beneiden. Denn laut Info ist es im Online-Battle so, dass sich die Verzögerung an denjenigen ausrichtet, der auf dem Server gerade den schlechtesten Ping hat.

Merzedes Benz Arena (Berlin)

 

Mit einer Show wurde das Event eingeleitet und dann durften die 20 Teams abspringen. Unter den Qualifizierten befindet sich neben den Asiaten und Amerikaner, Russen und der Türkei auch eine europäische Auswahl, das Team Liquid, WTSG und Pttsburgh Nights.Die Einstellung auf der Map sind etwas anders, als im Online Battle Royal. Die Zone bewegt sich langsamer, macht dafür aber mehr Schaden. Die Einstellung dazu könnt Ihr auch selber über die eigen erstellbaren Custom-Games ausprobieren.

Insgesamt gestaltet sich das Spiel sehr unübersichtlich, da man es ja mit 20 Teams zu tun hat. Eine grosse Herausvorderung für den Beobachter und auch den zwei Moderatoren. Die stellten sich ganz gut an, konnten aber nicht alles erklären. Ohne Kentnisse zu dem Gameplay sind neue Zuschauer ziemlich verlohren. Hier muss sich noch viel ändern, wenn man e-Sport auf für die breite Öffentlichkeit bekannt machen möchte. Zumal auch die Aussicht besteht, dass in ferner Zukunft (laut dem Präsident des IOC Thomas Bach) eine Aufnahme des e-Sports als olympische Disziplin für 2028 kommen könnte. Ja klingt etwas wage.

Das Punkte-Systhem wurde, wenn überhaupt mal so kurz am Rande angeschnitten, aber nicht erklärt. Das möchte ich an dieser Stelle mal nachliefern:

-Für einen Kill gibt es 15 Punkte

-Für die Platzierung sind die Punkte so verteilt:

Nach 4 Runden wird alles zusammengezählt und das Team mit den meisten bekommt den Tagessieg. Das war an diesem ersten Tag Gen. G. Black aus Südkorea:

Gleich dahinter durch 2 Chicken Dinner das europäische Team Liquid. Damit sieht die Rangliste erstmal so aus:

(Alle Billder von: www.pgi.playbattlegrounds.com)

 

Alles in Allem gefällt es gut, wenn man sich mit dem Spiel auskennt, und das für den e-Sport ein Event in der Grösse in Europa veranstaltet wird. Wenn sich das Komitee jetzt noch mehr Gedanken dazu macht, die Öffentlichkeit mehr zu Informieren, dann sind die Aussichten sehr gut. Alleine dass die Moderatoren unnötige Headsets aufhaben und durch Witze versuchen eine gute Stimmung zu erzeugen reicht da nicht aus. Auch nicht die spontanen Gäste, die an die Seite der Moderatoren gestellt werden, können ganz darüber hinwegtäuschen, dass die Moderatoren oft die Zeit nur überbrücken müssen, bis die Pause vorbei ist. Hier wäre mehr Planung und Organisation notwendig. Und in der Hektik des Geschehens wäre mehr fachliche Moderation gut, warum machen die es so oder so, was bedeutet es… leider beschränkt sich das noch zu sehr auf: wow, und was hat er denn da jetzt gemacht?

Richtig spannend wird es immer dann gegen Ende, wenn die Zone klein ist, wenige noch übrig sind und jeder kleinste Fehler den Gewinn kosten könnte…. diese Spannung kann kein anderes Spiel derzeit bieten. Weniger ist also manchmal mehr….

 

Gruss

Ninjamansan